Kardenwurzel

Kardenwurzel findet als Kardentinktur sowie als Kräutertee Anwendung.

Wer auf Tinkturen oder Tee verzichten möchte, verwendet mit Pulver gefüllte Kapseln. Kardenwurzel-Kapseln sind im Gesundheitsshop Sanoverde günstig zu kaufen. In der Kräuter - Heilkunde findet die Karde bereits seit Hildegard von Bingen Beachtung. Heutzutage hat das Gesundheit-Buch von Wolf-Dieter Storl das Interesse erneut auf die Kardenwurzel gelenkt

Zweijährige Biokarde

Die frische Wurzel der zweijährigen Biokarde wird Ende des ersten Jahres, im Herbst, Winter oder Frühling, geerntet. Die bio-zertifizierte Kardentinktur von Wellnest wird im Ansatzverhältnis 1:1,8 hergestellt. Nur so werden die heilsamen Stoffe der frischen Wurzel vollständig extrahiert. Diese Tinkturen gewähren ein ganzheitliches Konzentrat mit einem Höchstmaß an wirksamen Vitalstoffen und ätherischen Ölen. Die Kardenwurzeltinktur wird gerne mit Katzenkralle kombiniert. Bitte konsultieren Sie bei Borreliose immer Ihren Arzt bzw. Heilpraktiker.

Wilde Karde

Die Wilde Karde (lat.: Dipsacus silvestris), auch Kardendistel genannt, ist in Europa heimisch. Sie ist, wie der Name vermuten lässt, keine Distel, sondern gehört zur Familie der Kardengewächse (dipsacacae). Die Karde wächst gerne auf steinigen, stickstoffhaltigen, kalkhaltigen Böden, an Wegrändern, Böschungen, Waldrändern sowie in Gebüschen.
Bis ins 20. Jahrhundert hinein wurden die abgeblühten Blütenköpfe der Karde zum Kämmen ungesponnener Wolle und zum Aufrauen von fertig gewebtem Tuch verwendet, daher rührt der Name Weberkarde.
Kräuter - Inhaltstoffe Kardenwurzel: Gerbstoffe, Bitterstoffe, Iridoide, Saponine und organische Säuren, Inulin, Tannin, und andere. Diese wirksamen Vitalstoffe werden in gelöster Form besonders gut vom Körper aufgenommen. Getrocknete Kardenwurzeln zur Zubereitung von Tee stammen aus Deutschland.
Neben der Publikation von Wolf-Dieter Storl können Sie zum Thema Borreliose weitere Gesundheit-Bücher online bestellen.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 9 von 9